VW Abgasskandal Verjährung

Jetzt gegen VW klagen – Verjährung im Diesel-Skandal droht Ende 2018

VW Abgasskandal Verjährung

Es ist knapp drei Jahre her, als die Volkswagen AG öffentlich eingeräumt hat, Abgaswerte von Diesel-Fahrzeugen massiv manipuliert zu haben. VW hat Millionen Autos mit verbotenen Abschalteinrichtungen verkauft – der Beginn des „Abgasskandals“.

Wenn Sie Ihre Schadensersatzansprüche gegen Volkswagen noch nicht durchgesetzt haben, dann drängt die Zeit. Die Verjährungsfrist beträgt ab Bekanntwerden 3 Jahre zum Jahresende. Für Modelle, bei denen der Abgas-Betrug also 2015 bekannt wurde, tritt Ende 2018 Verjährung ein.

 

Ansprüche gegen Volkswagen verjähren 2018

Wer bis zum 31.12.2018 keine Klage gegen VW eingereicht hat guckt dann wohl endgültig in die Röhre und bleibt auf dem Schaden, den VW angerichtet hat, sitzen. In Anbetracht von Diesel-Fahrverboten und massiven Wertverlusten für Diesel-Fahrzeuge, sollten betroffene also noch schnell handeln, bevor es zu spät ist.

Die Kanzlei Dr. Lehnen & Sinnig Rechtsanwälte PartG mbB aus Trier ist eine der führenden Kanzleien im VW-Abgasskandal und berät und vertritt bundesweit über 1.000 Geschädigte im VW-Abgasskandal. Gerne prüfen wir auch Ihre Rechte kostenlos und unverbindlich.

Für diejenigen, die bei Kauf des Fahrzeugs noch keine Verkehrsrechtsschutzversicherung hatten, aber deren Auto finanziert ist, ist der Widerruf des Autokredits das Mittel der Wahl.

 

Musterfeststellungsklage keine Alternative

Für alle geprellten VW-Kunden ist die Musterfeststellungsklage keine Alternative. Der Bundesverband der Verbraucherzentralen rechnet mit Abschluss des Musterverfahrens frühestens im Jahr 2022. Anschließend muss dann jeder Betroffene noch seinen Individualprozess mit ungewisser Dauer führen. Solange können jedoch viele Autofahrer nicht warten. Angedrohte Stilllegungen der betroffenen Fahrzeuge und die bis dahin zunehmenden Diesel-Fahrverbote in vielen deutschen Städten dulden keinen Aufschub. Der Bundesverband der Verbraucherzentralen empfiehlt daher allen die rechtsschutzversichert sind, nicht auf die langwierige Musterfeststellungsklage zu warten, sondern unmittelbar selbst zu klagen.

 

Die Chancen gegen Volkswagen sind gestiegen

Aktuell haben die meisten betroffenen Kunden gute Chance auf eine finanzielle Entschädigung, wenn Sie vor Gericht klagen. Der Volkswagen-Konzern strebt in der Regel Vergleiche an, bevor es zu Urteilen von Oberlandesgerichten kommt. Man möchte so Präzedenzfälle vermeiden und das Thema in der Öffentlichkeit möglichst klein zu halten. Umso beachtlicher ist da das Urteil des OLG Köln, dass als erstes deutsches Oberlandesgericht einen ortsansässigen Autohändler in einem von der Kanzlei Dr. Lehnen & Sinnig geführten Klageverfahren zur Rücknahme eines VW gezwungen hat.

 

handelsblatt.com: „Bisher hat die Strategie von Volkswagen Erfolg. Nur ein einziger Kunde konnte in der Dieselaffäre ein Verfahren vor einem Oberlandesgericht gewinnen. Erstritten hat den Sieg die Kanzlei Dr. Lehnen & Sinnig aus Trier.“

So können Sie gegen den Hersteller Volkswagen klagen

Sofern Sie die Kanzlei Dr. Lehnen & Sinnig mit der Durchsetzung Ihrer Rechte beauftragen möchten, prüfen wir Ihre Ansprüche gegen Volkswagen, insbesondere im Hinblick auf Lieferung eines neuen mangelfreien Fahrzeugs, Rückzahlung des Kaufpreises oder Kaufpreisminderung. Unsere Erstberatung ist dabei kostenlos und unverbindlich.

Sie müssen uns dazu nur Ihren Kaufvertrag und einige weitere Informationen zukommen lassen.
Nutzen Sie gerne dazu unser Kontaktformular.