VW-Abgasskandal 2.0 – Auch Motorreihe EA 288 betroffen?

Abgasskandal 2.0 bei VW 2019

Laut Medienberichten des SWR soll es bei Volkswagen den nächsten großen Skandal geben. Demnach wurden auch in neuen Dieselmotoren mit EURO 6 unzulässige Abschalteinrichtungen verbaut. Betroffen könnten neben zahlreichen PKW und Nutzfahrzeugen von Volkswagen auch Modelle der Tochterfirmen Audi, Seat und Skoda sein.

Der Abgasskandal bei Volkswagen könnte ein ganz neues Ausmaß annehmen. Versucht der Konzern aktuell noch den „ersten Abgasskandal“ auszusitzen, der im Herbst 2015 bekannt wurde, könnte nun der nächste, noch größere Skandal, über den Autobauer hereinbrechen. Wie der SWR jetzt berichtet, soll auch in neueren VW-Diesel-Motoren mit Euro-6-Abgasnorm eine illegale Software eingebaut worden sein. Diese erkennt, ob sich das betroffene Fahrzeug auf einem Prüfstand befindet oder nicht.

Konkret soll es sich bei den neuen Manipulationsvorwürfen um Fahrzeuge mit der VW-Motorreihe EA 288 handeln, die eigentlich den Skandal-Vorgänger-Motor des Typs EA 189 aus dem 2015 bekannt gewordenen Abgasskandal ersetzen sollte. Der SWR beruft sich auf interne und vertrauliche Dokumente des VW-Konzerns.

Rechtsanwalt Dr. Christof Lehnen von der auf den Abgasskandal spezialisierten Kanzlei Dr. Lehnen & Sinnig äußert sich entsetzt: „Wie kann es sein, dass Volkswagen auch vier Jahre nach Bekanntwerden des Abgasskandal unbehelligt weiter machen kann? Man verkauft die eigenen Kunden auch bei den neuen, angeblich sauberen Fahrzeugmodellen für dumm. Und das Verkehrsministerium schaut dabei zu. Die Politik muss endlich aktiv werden und darf die betroffenen Autobesitzer nicht länger im Regen stehen lassen. Dass das Kraftfahrt-Bundesamt zu den aktuellen Recherchen des SWR schweigt, sagt alles.“

Volkswagen Motorreihe EA 288 vom Abgasskandal 2.0 betroffen?

Die Motorgeneration des Typs EA 288 mit Common-Rail-Einspritzung wurde seit 2012 in zahlreichen VW-Modellen wie Passat, Golf oder Tiguan, aber auch in Modellen der VW Tochterfirmen Audi, Seat und Skoda verbaut. Man kann also nur erahnen, wie viel Kunden vom „Abgasskandal 2.0“ betroffen sein könnten. Den VW-Motor EA 288 gibt es mit drei und vier Zylindern.

In internen VW-Unterlagen, die dem SWR vorliegen sollen, wird detailliert beschrieben, wie die sogenannte „Zykluserkennung“ bei dem VW-Motor funktioniert. Experten verstehen unter dem Begriff Zykluserkennung eine Software im PKW, die erkennt, ob gerade ein Abgastest durchgeführt wird oder ob sich das Fahrzeug im normalen Straßenverkehr befindet. Eine gleichfunktionierende Software war auch bei den Fahrzeugen des ersten „Diesel-Skandals“ mit dem Motortyp EA189 verbaut und als unzulässige Abschalteinrichtung qualifiziert worden.

Welche Autos besitzen Motoren des Typs EA 288?

In dieser Übersicht sehen Sie, in welchen Fahrzeugen der Dieselmotor des Typs EA 288 verbaut wurde. Ob diese Motoren manipuliert wurden wird sich zeigen.

Volkswagen mit Motoren Typ EA 288:

  • VW Polo V 1.4 TDI, Polo VI 1.6 TDI
  • VW Golf VII 1.6 TDI, VW Golf VII 2.0 TDI
  • VW Golf Sportsvan 1.6 TDI, VW Golf Sportsvan 2.0 TDI
  • VW Jetta VI 1.6 TDI, VW Jetta VI 2.0 TDI
  • VW Tiguan 2.0 TDI, VW Tiguan II 2.0 TDI
  • VW Touran II 1.6 TDI, VW Touran II 2.0 TDI
  • VW T-Roc 1.6 TDI, VW T-Roc 2.0 TDI
  • VW Beetle 2.0 TDI
  • VW Sharan II 2.0 TDI
  • VW Scirocco III 2.0 TDI
  • VW Arteon 2.0 TDI
  • VW Passat B8 1.6 TDI, VW Passat B8 2.0 TDI
  • VW T6 2.0 TDI
  • VW Caddy 2.0 TDI
  • VW Crafter 2.0 TDI
  • VW Amarok 2.0 TDI

Audi mit Motoren Typ EA 288:

  • Audi A1 8X 1.4 TDI, Audi A1 8X 1.6 TDI
  • Audi A3 8V 1.6 TDI, A3 8V 2.0 TDI
  • Audi A4 B8 2.0 TDI,Audi A4 B9 2.0 TDI
  • Audi A5 F5 2.0 TDI
  • Audi A6 C7 2.0 TDI
  • Audi Q2 GA 1.6 TDI, Audi Q2 GA 2.0 TDI

Seat mit Motoren Typ EA 288:

  • Seat Ibiza 1.4 TDI
  • Seat Toledo IV 1.4 TDI, Seat Toledo IV 1.6 TDI
  • Seat Leon III 1.6 TDI, Seat Leon III 2.0 TDI
  • Seat Ateca 1.6 TDI, Seat Ateca 2.0 TDI
  • Seat Alhambra II 2.0 TDI
  • Seat Tarraco 2.0 TDI

Škoda mit Motoren Typ EA 288:

  • Škoda Fabia III 1.4 TDI
  • Škoda Rapid (2012) 1.4 TDI, Škoda Rapid (2012) 1.6 TDI
  • Škoda Octavia III 1.6 TDI, Škoda Octavia III 2.0 TDI
  • Škoda Superb III 1.6 TDI, Škoda Superb III 2.0 TDI
  • Škoda Karoq 1.6 TDI, Škoda Karoq 2.0 TDI
  • Škoda Kodiaq 2.0 TDI, Škoda Kodiaq RS 2.0 TDI

Anwaltliche Hilfe – Jetzt Schadensersatzansprüche im Abgasskandal prüfen lassen

Die Rechtsanwaltskanzlei Dr. Lehnen & Sinnig ist eine der führenden Kanzleien auf dem Gebiet des Abgasskandals und des Autokredit- / Leasingwiderrufs. Die spezialisierten Anwälte vertreten bundesweit die Interessen von Verbrauchern. Für Schlagzeilen sorgte die Kanzlei neben dem Urteil aus Kaiserslautern auch mit dem ersten obergerichtlichen Urteil gegen die Volkswagen AG vor dem Oberlandesgericht Köln.

Profitieren Sie jetzt von der kostenlosen Erstberatung der Kanzlei Dr. Lehnen & Sinnig. Die Rechtsanwälte vertreten bundesweit geschädigte Kunden im Abgasskandal und helfen Verbrauchern, die von Diesel-Fahrverboten betroffen sind. Die Erstberatung ist kostenlos und unverbindlich.